Harald Kniebühler

Hammondorgel

Keyboards

Akkordeon

Mundharmonika

Gesang

 

Harald ist der „Professor“ der Bid Daddies. Er ist nicht nur mit seiner Stimme aktiv am Chor der Big Daddies beteiligt, sondern er hört die Chorstimmen am Originalsong heraus, schreibt sie auf Noten und verteilt sie dann in der Probe. Er ist ausgebildeter Musiklehrer, Dirigent zweier Akkordeonklubs und betreibt eine Musikschule.  

Mit seiner Orgel liefert er den typischen Hammondsound der Sechziger Jahre. Alle andern Sounds, die man sporadisch mal braucht, vom Meeresrauschen, Wasserplätschern über eine fetzige Posaune bis hin zu einer Streichergruppe zaubert er aus seinen Keybords.

 

Harald spielte früher unter anderem bei Dandelion Bravo-Music-Corporation,  Starfighters und Airport.

Uli Dubronner

 

Gesang

Sologitarre

 

Uli ist der Mann bei den Big Daddies mit der grössten Erfahrung als Musiker. Seine Art, Gitarre zu spielen, ist eine Riesenbereicherung für den Sound und den Groove der Band. Seine unverwechselbare Gesangsstimme fügt der ohnehin vorhandenen Vielfalt bei den Solostimmen der Band eine weitere, wichtige Variation hinzu. 

 

Uli mag es, nach dem Auftritt noch zusammen-zusitzen und Gedanken auszutauschen und passt damit haargenau zu der Atmosphäre,  die bei den Big Daddies herrscht. Uli kennt man von der Kapelle Schwörer, er spielte viele Jahre in der Band von Tony Marshall und war der Gitarrist der Galaband Broadway.

Wolfgang Berthold

 

Bass

Gesang

Konzertflöte


Seit den 60ern auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
Als Wolfgang die Musik der Beatles, Stones, Kinks und was sonst noch in den Gründerjahren des Rock und Pop aus England und Amerika herüberschwappte, hörte, wusste er: Das mach ich auch.
Bei Musik-Bertram in Freiburg wurde die erste halbakustische Framus Gitarre gekauft und dazu gleich ein Fender Bandmaster. Nach zwei Jahren üben und ausprobieren wurde 68 die erste richtige Band gegründet: Soul Drive United.


Weil damals alle Gitarre spielen wollten, opferte sich Wolfgang und wechselte zum Bass. Und dabei blieb er.


In den 70ern war er bei der Dresmann-Band und Eldorado für die tiefen Töne zuständig. In den 80ern zupfte er bei New Airport, California und bei der Intercity Band den Bass.


Danach war er über 20 Jahre zusammen mit seiner Frau als Duo Sie & Er in Sachen Tanzmusik  unterwegs. Vor 10 Jahren gründete er zusammen mit Freunden eine Rock- und Bluesband, die unter dem Namen Reloaded abrockt.


Jetzt freut sich Wolfgang als neues Mitglied der Big Daddies wieder die Musik machen zu können, mit der alles anfing.

Christian Lehman

 

Schlagzeug

 

Christian Lehmann, Berliner Drummer mit Leib und Seele.

Trommelte schon als Kind auf allem herum (nervös?). Spielte dann von 1983-1999 in verschiedenen Berliner Bands (Cyrillids, Solar Lodge) aus der Psychodelic Garage Punk und Grunge Szene. Seit 2002 beglückte er auch Freiburger Bands mit seinem leidenschaftlichen Schlagzeugspiel und landete schließlich 2005 bei 5SIXUP. Ein Glücksfall auch für ihn. Christian trommelt seit 2014 bei den Big Daddies.

 

... und weil die Musik schon immer sein Ding war, verdient er sich seine Brötchen als Tontechniker.

 

Bisherige, musikalische Stationen:

Cyrillids, Solar Lodge, TwoMANLift, 5SIXUP

Edgar Uhlmann

 
Edgar fand,angetrieben von dem Gitarrensound der 60er,schon mit 14 Jahren Anschluss an die Tanzband "Montana",
mit denen er bis heute immer noch musiziert.
In den 70ern  war er als Gitarrist und Sänger mit "Music-Express" von 1974 - 1981 in den Hallen und Discos der Region unterwegs,um danach von 1981 bis 1990 mit der "Triangel-Dance-Band um den Kaiserstuhl zu touren Von 1990-2010 war wieder Tanzmusik mit seinen alten Freunden von "Montana" angesagt. Seither ist er in der Band "Zeitlos" aktiv und seit Februar 2017, Gitarrist und Sänger bei den "Big Daddies".

 

 

Musik gehört einfach zu seinem Leben. "Ein so ein schönes Hobby mit Freunden auszuüben, und dabei auch noch vielen Fans, Freude und einen schönen Abend bereiten zu dürfen, ist schon ein wunderbares Privileg."

 

Wolfgang Tampe.

Wolfgang ist seit den 70ern aktiver Musiker.

Begonnen hat er mit 12 Jahren in einem Offenburger Akkordeon Orchester, doch schon wenige Jahre später wuchs das Interesse an einer Band mit Elektrogitarren und einem Sound, den man aus dem Radio und von den ersten Live-Konzertbesuchen kannte. Seine Band orientierte sich an BAP, Deep Purple und Uriah Heep, um mal ein paar Namen zu nennen und traf sich zweimal die Woche im Keller zum Proben. Live war schnell klar, dass Wolfgang "Frontman-Talente" besitzt und bis auf den heutigen Tag gab es nur wenige Monate, in denen er nicht musizierte.

Seit Februar 2017 ist er bei den Big Daddies und hat unglaublich viel Spass mit den Jungs.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     ... egal wie es dir geht, mit Musik geht's dir besser !